SucheScriptoriumBuchversandArchiv IndexSponsor
Warschau unter deutscher Herrschaft. 
Deutsche Aufbauarbeit im Distrikt Warschau

Im Auftrage des Gouverneurs des Distrikts Warschau
SA-Gruppenführer
Dr. Ludwig Fischer
unter Benutzung amtlicher Unterlagen
bearbeitet von
Dr. Friedrich Gollert,
Persönlicher Referent des Chefs des Amtes und Leiter des Amtes für Raumordnung.
 
Burgverlag Krakau, © 1942. Diese digitalisierte Version © 2009 by The Scriptorium.
Alle Illustrationen entstammen dem Original. Aufnahmen: Professor Heinrich Hoffmann, Reichsbildberichterstatter der NSDAP., Photo-Bil, Warschau. Amateur-Aufnahmen aus einem vom "Deutschen Kulturring Warschau e. V." ausgeschriebenen Fotowettbewerb. Distriktsbildstelle Warschau (Reimitz).


Vorwort
Einleitung: Warschaus Wandlungen seit 1939

Allgemeiner Teil:
Der Kampf um Warschau während des Polenfeldzuges
Einmarsch und Führerparade in Warschau
Geschichtlicher Rückblick auf Warschaus deutsche Vergangenheit

Besonderer Teil:
I. Das Raumbild des Distrikts Warschau: Größe,
    Bevölkerungsdichte, Lage, wirtschaftliche Struktur, Landschaftsbild
II. Verwaltungsaufbau im Distrikt Warschau
     1. Die allgemeine Lage bei Übernahme durch die deutsche Verwaltung
     2. Aufbau der staatlichen Verwaltung im Distrikt Warschau
     3. Aufbau der kommunalen Verwaltung
     4. Aufbau der Verwaltung der Stadt Warschau
     5. Der Kreishauptmann
     6. Aus der Arbeit der Stadt- und Kreishauptleute
III. Aufbau der Rechtspflege
     1. Einführung der deutschen Gerichtsbarkeit
     2. Die polnische Gerichtsbarkeit
IV. Die Volksgruppen im Distrikt Warschau
     1. Die Behandlung der Volksgruppen früher und jetzt
     2. Die Juden im Distrikt Warschau
         a. Die Lage bei Übernahme durch die deutsche Verwaltung
         b. Die Notwendigkeit der Bildung jüdischer Wohnbezirke
         c. Die jüdischen Wohnbezirke im Distrikt Warschau
         d. Erfahrungen und ihre Auswertung
V. Wirtschaftlicher Aufbau im Distrikt Warschau
     1. Der Distrikt Warschau als Zentrum
         der gewerblichen Wirtschaft des Generalgouvernements
     2. Die wirtschaftlichen Beziehungen Warschaus
         zu den Nachbargebieten und den Hansestädten
     3. Die Bedeutung der Weichsel für das Warschauer Becken
     4. Die Verwaltung des jüdischen Grundbesitzes
     5. Preispolitik
VI. Ernährungspolitische Maßnahmen im Distrikt Warschau
     1. Allgemeine Ernährungsprobleme
     2. Maßnahmen zur Steigerung der Erzeugung
     3. Bodenordnung und Wasserwirtschaft
     4. Marktordnung und Lebensmittelbewirtschaftung
     5. Genossenschafts- und Kreditwesen
VII. Holz- und Forstwirtschaft
     1. Allgemeiner Überblick über die Forstverhältnisse
         a. Lage, Klima und Boden
         b. Waldzustand bei Übernahme in deutsche Verwaltung
         c. Jagdliche Verhältnisse bei Übernahme in die deutsche Verwaltung
     2. Der Wiederaufbau der Forst- und Holzwirtschaft
         a. Verwaltungsaufbau
         b. Holzwirtschaft
         c. Forstwirtschaft
         d. Jagd
     3. Zukunftsaufgaben der deutschen Forstverwaltung
VIII. Arbeitseinsatz
IX. Der Wohnungs- und Siedlungsbau
X. Gesundheitswesen
XI. Schulwesen
     1. Die Unterdrückung des deutschen Schulwesens
         durch die Republik Polen
     2. Der Aufbau des deutschen Schulwesens im Distrikt Warschau
     3. Das polnische Schulwesen und das Minderheitenschulwesen
XII. Gefolgschaftsbetreuung und Freizeitgestaltung
XIII. Deutsches Kulturleben in Warschau
     1. Die Arbeit der deutschen Propaganda
     2. Deutsches Theaterleben in Warschau
XIV. Die Arbeit der NSDAP
XIV. Schlußwort: Das Generalgouvernement - die Brücke
         zum neuen Osten

Quellenverzeichnis
Die leitenden Männer des Distrikts Warschau seit 1939





Warschau unter deutscher Herrschaft
Deutsche Aufbauarbeit im Distrikt Warschau