SucheScriptoriumBuchversandArchiv IndexSponsor

[Bd. 4:] Über 200 Wirklichkeits-Aufnahmen aus dem Weltkrieg nebst einer Einführung
von Carl Gerhard Dürer.

Verlagsbuchhandlung Hermann Montanus, Siegen und Leipzig, © 1917.

Dieses Digitalisat © 2019-2021 by The Scriptorium basiert auf den Digitalisaten (Bd. 1, Bd. 2, Bd. 3, Bd. 4) der Staatsbibliothek zu Berlin – PK und wird hier, wie dort, unter der Creative Commmons-Lizenz "Namensnennung /

Um Vaterland und Freiheit, Bd. 4.
Um Vaterland und Freiheit,
Band 4

Verlag Hermann Montanus,
Siegen, Berlin, Leipzig, 1915.
Keine kommerzielle Nutzung / Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0" wiedergegeben. Änderungen wurden von uns nur insoweit vorgenommen, als diese die einzelne Darstellung der Abbildungen ermöglichen und den Ursprung dieser von uns bearbeiteten Einzelabbildungen ausweisen: zu "Urheberrecht und 'wintersonnenwende.com'" vgl. hier.


Inhaltsübersicht, Bd. 1
Inhaltsübersicht, Bd. 2
Inhaltsübersicht, Bd. 3

Inhaltsübersicht, Bd. 4:

Frontispiz:
Treue Waffenbrüderschaft.

1. An der Schwelle des dritten Kriegsjahres
2. Der westliche Kriegsschauplatz
3. Der östliche Kriegsschauplatz
4. Die Kämpfe zur See
5. Von den Kämpfen unserer Verbündeten

Bildteil:
Ein Klick auf die kleinen Vorschaubilder führt Sie zum jeweiligen Bild in großer Auflösung.

Seine Majestät mit seinem Stabe.
Deutsche Soldaten zünden ein Franktireur-Haus an.
Brennende Franktireur-Häuser in Belgien.
Rast deutscher Truppen am Brunnen eines belgischen Ortes.
Rast deutscher Truppen in Flandern.
Erbeutete Kanonen werden bei Krupp
wieder gebrauchsfähig gemacht.
Die schwerverwundeten, mit Lorbeerkränzen geschmückten Deutschen im Lazarettzug auf dem Transport nach der Heimat.
Die schwerverwundeten Deutschen werden von
Krankenträgern in die Reservelazarette gebracht.
Aus einer staatlichen Artillerie-Werkstatt:
In der Dreherei.
Aus einer staatlichen Artillerie-Werkstatt:
Große Schmiedepresse, war für Paris bestimmt.
Aus einer staatlichen Artillerie-Werkstatt:
Blick in die Dreherei.
Französisches Luftschiff "Alsace"
von unserer Artillerie heruntergeschossen
im September 1915 bei Rethel.
Granattrichter einer französischen 28-cm-Granate
beim Dorfe Hartmannsweiler.
Reservelager am Hartmannsweilerkopf.
Gipfel des Hartmannsweilerkopf
mit Blick auf den Großen Belchen.
Leben und Treiben der Franzosen hinter der Front.
Truppenaufstellung des 152. Infanterie-Regiments.
Parade vor Joffre.
Französische Flügelmine, 191 kg schwer.
Französischer Schützengraben.
Der Kommandeur des 152. Joffre-Leibregiments
im Gespräch mit seinem Adjutanten.
Abgestürzter Flieger im Müllhaufen.
Deutsche Soldaten im Innern der zerstörten Kirche von Hattonchatel auf dem Gipfel der Côte Lorraine.
Das von den Franzosen zusammengeschossene Hattonville.
Von unsern Pionieren hergestellte Notbrücke über den Yserkanal.
Transport englischer Kanonen
mit einer Dampfmaschine in Flandern.
König Georg besichtigt ein englisches Reserveregiment
vor dessen Abreise zur Front.
General French.
Französische Infanterie im Vorgehen an der Maas.
Deutsche Munitionskolonne hinter der Front von Reims.
Pferde werden bei St. Mihiel
von deutschen Soldaten in die Schwemme geritten.
Erkundigungsritt, Arry-Höhe, Dezember 1915.
Offiziers-Casino Schloß Marly in Lothringen, Neujahr 1916.
Weihnachten in Marleien in Lothringen.
Blockhäuser einer Mörserbatterie (Combres),
getauft "Neu Mainz".
Eine schwere Feldhaubitzbatterie.
Ein marschbereiter Beobachtungswagen.
Von den Franzosen vor unserer Einnahme gesprengte Brücke
bei L'Eveque bei Noyon.
Gesprengte und neu errichtete Brücke
bei der Strecke Sedan–Reims.
Feldeisenbahn in den Argonnen.
Feldeisenbahn in den Argonnen.
Moreanlager, Argonnen (Westfront).
Soldatenfriedhof, Argonnen.
Vorbeimarsch österreichischer Truppen
vor dem Generalfeldmarschall von Mackensen in Lublin.
Deutscher Munitionswagen passiert eine Furt durch die Lasna.
Infanterie- und Trainbrücke über den San,
von österreichisch-ungarischen Pionieren erbaut.
20. und 21. Juli 1916:
Schrecken der Verwüstung in der Kirche zu Fromelles.
20. und 21. Juli 1916:
Schrecken der Verwüstung in der Kirche zu Fromelles.
20. und 21. Juli 1916: Trümmer von Fromelles.
Auf einer Lafette wird die Leiche Immelmanns
zum Bahnhof einer großen Stadt Nordfrankreichs gefahren.
Die Überführung der Leiche des Flieger-Oberleutnants Immelmann zur Feuerbestattungsanstalt Tolkewitz bei Dresden.
Der Priesterwald (Hexenkessel),
Kampfstellung vom Graben aus gesehen.
Unterstände und Schützengräben im Westen.
Unterstände und Schützengräben im Westen.
Unterstände und Schützengräben im Westen.
Unterstände und Schützengräben im Westen.
Unterstand deutscher Offiziere im Priesterwald.
Schützengraben im Priesterwald.
Schützengraben im Priesterwald.
Blockhaus im Priesterwald,
in welchem Deutsche (Bayern) und Franzosen
in buntem Gewirr durcheinander lagen.
Schutzgraben mit aufgelegten Sandsäcken im Priesterwald.
Verwüstung im Priesterwald.
Ehrenfriedhof im Beri de la Rappe.
Zerschossener Schützengraben im Priesterwald.
Hauptstraße des von uns genommenen Dorfes Fleury.
Verlassene französische Stellungen
am Hammont-Wald vor Verdun.
Gefangene Franzosen am "Toten Mann".
Ein Eingangstor der von uns zerstörten Festung Vaux.
Zerstörte Drahtverhaue vor Verdun.
Verlassene Stellungen an der Sommefront.
Se. Majestät bei der Besichtigung erbeuteter Geschütze.
Der Oberstkommandierende der österreichisch-ungarischen
Streitkräfte, Feldmarschall Erzherzog Friedrich
mit seinem Stabe.
Der österreichische Thronfolger
während seines Besuches an der Isonzofront.
Prinz Heinrich zu Gast
beim Generalfeldmarschall von Hindenburg.
Se. Majestät mit Generalfeldmarschall von Mackensen
auf dem südöstlichen Kriegsschauplatz.
General von Scholz.
Generaloberst von Woyrsch
mit seinem Stabschef Oberstleutnant Heye.
General der Infanterie von Linsingen
mit Herren seines Stabes.
Generaloberst Boroevic von Bojna.
General von Koeveß.
General Pflanzer-Baltin.
Die Luftschifferabteilung hinter der Front in Russisch-Polen.
Aus dem besetzten Gebiete Polens.
Ein russisches Kampfflugzeug mit russischen Fliegeroffizieren.
Das zerschossene Chorzylc.
Artillerie geht bei Gorlice im Galopp in Feuerstellung.
Gestürmte russische Grabenstellung vor Gorlice.
Deutsche Artillerie beim Überschreiten
einer neuerrichteten Brücke über den Dunajec.
Deutsche Infanterie auf dem Marsche durch Neu-Sandec.
Von unseren Truppen erstürmte, stark ausgebaute
russische Stellung an der Friedhofsmauer von Gorlice.
Der untere Stadtteil von Gorlice
nach der Erstürmung durch unsere Truppen.
Train und Kavallerie auf der Duklapaßstraße.
Serpentine der Duklapaßstraße
mit vorgehenden deutschen Truppen.
In planloser Flucht verlassener russischer Schützengraben.
Einbringen eines gesamten russischen Trains,
der abgeschnitten und gefangen genommen wurde.
Laden eines 30,5-cm-Mörsers.
30,5-cm-Mörser am Dunajec vor Schlachtbeginn.
Maischlacht am Dunajec.
Armeekommandant Erzherzog Joseph Ferdinand.
Österreichischer Stützpunkt am Regetow in Westgalizien.
Gesprengter russischer Mörser.
Kasematten im Fort IX der Festung Rozan nach der Einnahme.
Blick auf den Festungswall der Festung Rozan
nach der Einnahme, mit den dahinter liegenden
russischen Feldstellungen.
Pioniere beim Bau einer festen Brücke
über den Njemen bei Kowno.
Blick auf Grodno
mit der alten, von den Russen gesprengten Brücke.
Begrüßung des Prinzen Leopold von Bayern
nach seiner Ankunft in Warschau
durch den kommandierenden General von Scheffer-Boyadel.
Prinz Leopold von Bayern mit Gefolge
vor der russischen Kirche in Warschau.
Die gesamte Deutsch-Warschauer Militärbehörde
vor dem Warschauer Soldatenheim.
Brennendes Dorf aus den letzen Schlachttagen am Dnjestr.
Österreichisch-ungarische Soldaten bei den Vorarbeiten
zum Bau einer neuen Kriegsbrücke über den Dnjestr.
Österreichisch-ungarische Feldwache
bei den Sümpfen von Wolhynien.
Auf dem östlichen Kriegsschauplatz erbeutetes
japanisches Schiffsgeschütz.
Deutsches Geschwader und Torpedoboote
auf der Suche nach dem Feind in der Nordsee.
Abfeuern eines Geschosses vor Ostende.
Empfang unserer siegreichen Helden vom Skagerrak
im Hamburger Rathaus.
Der in der Seeschlacht am Skagerrak gesunkene
englische Schlachtkreuzer "Invincible".
Der in der Seeschlacht am Skagerrak gesunkene
englische Schlachtkreuzer "Black Prince".
Der englische Kreuzer "Hampshire",
mit welchem Lord Kitchener mit seinem Stabe
den Untergang bei den Orkney-Inseln gefunden hat.
S.M.S. "Rostock", welches bei der Seeschlacht am Skagerrak
infolge Beschädigung gesunken ist.
Das deutsche Linienschiff "Pommern",
das in der Seeschlacht am Skagerrak am 31. Mai 1916 unterging.
S.M.S. "Westphalen".
Die Besatzung von S.M.S. "König" nach der Seeschlacht
vor dem Skagerrak am 31. Mai 1916 im Heimathafen.
General Kliment Bojadjeff,
der Oberbefehlshaber der bulgarischen Armee.
Der bulgarische General Georgi Tadorow,
der Befreier Mazedoniens.
Besuch des Zaren Ferdinand I. von Bulgarien
im Deutschen Hauptquartier.
Österreichische Truppen beim Wegebau in Serbien.
Serbische Gefangene bei Mitrowika.
Serbische Infanterie auf der Flucht.
Serbische Infanterie in vorgeschobener Stellung.
Serbische Artilleriestellung in einer Kasematte.
Deutsche Truppen werden zum Übergang
über die Morawa eingeschifft.
Deutsche Tragtierkolonne durchzieht das Morawatal.
Erbeutete serbische Geschütze.
Abtransport serbischer Gefangener.
Königskirche mit dem Königsthron in Nisch.
General von Gallwitz im Gespräch
mit dem bulgarischen Metropolit in Uesküb.
Das Siegesdenkmal in Krusevac
im Fahnenschmuck unserer Vier-Verbündeten.
Der Schuß in den Thronsaal des serbischen Konaks zu Belgrad.
Der griechische Premierminister Venizelos.
Der griechische Ministerpräsident Skuludis.
Blick auf die Stadt Saloniki
von Bord eines englischen Kriegsschiffes.
Der Dichter Gabriele d'Annuncio
hetzt die Italiener in den Krieg gegen Österreich.
Fürst von Bülow im Arbeitszimmer seiner Villa Malta bei Rom.
Victor Emanuel, König von Italien.
Antonio Salandra,
ab März 1914 italienischer Ministerpräsident.
Giovanni Giolitti,
1911 bis März 1914 italienischer Ministerpräsident.
Sidney Sonnino, 8. 2. bis 27. 5. 1906
und 11. 12. 1909 bis 31. 3. 1910 italienischer Ministerpräsident.
Zu den Kämpfen am Isonzo.
Überschreiten des Flusses.
Zu den Kämpfen am Isonzo.
Heftig beschossen, kehrt der mutige Offizier von einem Patrouillenritt blutüberströmt zurück; sein schwerverwundetes Pferd ist niedergebrochen.
Italienischer Panzerkreuzer "Amalfi",
am 7. Juli 1915 von einem österreichischen U-Boot torpediert.
Wachtfahrt einer Kreuzer-Flottille in der Adria.
Beschwerlicher Aufstieg österreichischer Truppen
in den Dolomiten.
Italienische Alpini bringen ein Geschütz
über eine steile Felswand.
Der österreichische Thronfolger Karl Franz Ferdinand.
Vormarsch italienischer Alpenjäger auf dem Adamello.
Österreichisch-ungarische Patrouille
auf einem Hochplateau im Bereiche des Monte Dodici.
Im "Tale des Todes" an der südtiroler Grenze.
Oberbefehlshaber der türkischen Armee Dschamel Pascha
besichtigt ein türkisches Regiment vor dem Auszug zur Front.
An Bord eines französischen Kriegsschiffes;
letzte Mahlzeit vor der Ausschiffung in Gallipoli.
Ausbooten britischer Landungstruppen in Gallipoli.
Aufschlagen von Zelten auf Gallipoli nach der Ausbootung.
Großes türkisches Truppenlager in Jenikoi auf Gallipoli.
Militärkarawane schafft während des Bombardements
Proviant nach dem Fort Halim Kola auf Gallipoli.
Straßenbild aus Sidney (Australien) beim Durchzug
von Truppen für den europäischen Kriegsschauplatz.
Vorgehen englischer Truppen im afrikanischen Wüstensande.
Pferdeschwemme am Nil.