Bücher-"Wunschliste"
Wir brauchen Ihre Hilfe!

In diesen Zeiten weit verbreiteter geschichtlicher Unwissenheit, verbunden mit Hetze gegen alles Deutsche und der Verleumdung der Generation unserer Väter und Großväter, ist es nötig, daß wir im Herzen deutsch Gebliebenen uns zusammenschließen und den Kräften, die nach unserer ethnischen Auflösung trachten und die beim Namen zu nennen nicht nur in Deutschland strafbar ist, wirkungsvoll entgegentreten. Die Feder ist stärker als das Schwert, und Wahrheit ist eine mächtige Waffe - aber wir können es nicht alleine tun.

"Eine Mauer um uns baue,
singt ein frommes Mütterlein,
Herr, in Deinen Schoß ich schütte
alle meine Angst und Pein...

Eine Mauer um uns baue,
singt das fromme Mütterlein,
daß dem Feinde vor uns graue,
hüll' in Deine Burg uns ein..."

Die Gottesmauer, Clemens Brentano (1778-1842)

Helfen Sie mit, unsere Mauer zu bauen?


Es heißt, "hilf dir selbst, dann hilft dir Gott". An die Arbeit also! Bauen wir die Mauer selber! Es soll keine Trennwand sein, sie soll uns nicht isolieren, sie soll Schutzwall sein, Schild gegen Lüge, Haß und Verleumdung, und alle, die sich innerhalb solcher Mauern, deren Bausteine aus Wahrheit, Recht und Freiheit bestehen, wohlfühlen würden, sind herzlich eingeladen, daran mitzubauen. Das Fundament muß Völkerverständigung heißen; diese kann aber nur erreicht werden, wenn die verschwiegenen Leiden eines Volkes offengelegt werden und die Welt von dem Unrecht, das an ihm begangen wurde, erfährt.

Dies ist das Ziel, das wir uns beim Scriptorium gesetzt haben - hier beginnt unsere große Aufgabe. Mit dem Buchversand allein ist es noch lange nicht getan. Viele Arbeitsstunden sind erforderlich und viele "Bausteine" müssen herbeigeschafft werden. Der größte Posten ist die Finanzierung der Übersetzungen von Schriften aus unserem Archiv. Wenn wir das allein bewältigen müssen, wird sehr viel Zeit darüber vergehen, denn der Ertrag aus dem Bücherladen muß vor allem darauf verwendet werden, unser Buchangebot zu vergrößern.

Dabei besteht die Gefahr, daß unser Thema eines Tages niemanden mehr interessieren könnte. Zum Beispiel die großen Errungenschaften der Sozialarbeit und -politik, die die ersten Jahre des jungen Dritten Reiches kennzeichneten. Oder die politischen und diplomatischen Intrigen, in denen sich gewisse europäische Mächte ergingen, um dieses wiederauferstehende Deutschland niederzuhalten in dem Abgrund, in den die Bedingungen des Versailler Schanddiktates es auf Generationen hatten verbannen sollen. Helfen Sie uns, daß diese Dinge nicht vollends in Vergessenheit geraten? Unsere vorrangige Aufgabe ist die englische Übersetzung von Büchern und Dokumenten, die bis dato nur in deutsch existiert haben und deren Verbreitung in englischer Sprache zu einem besseren Verständnis der "wahren deutschen Geschichte" beitragen würden. Oft ist es ja doch nur die Unkenntnis der Tatsachen, die die Lügenpropaganda über "die Nazis" am Leben hält!

Den ersten Grundstein zur Finanzierung unseres Vorhabens legte H.R., eine sudetendeutsche Heimatvertriebene, deren Initiative es auch zu verdanken ist, daß die Dokumente zur Austreibung der Sudetendeutschen in deutsch auf dem Internet erscheinen. Unsere Übersetzung dieses Buches in die englische Sprache wurde unterdessen auch fertiggestellt: Documents on the Expulsion of the Sudeten Germans. Survivors Speak Out.

Helfen Sie uns, diese Arbeit zu verwirklichen? Wir freuen uns über jede Spende, und keine ist zu gering, denn unser Wahlspruch ist: wer den Pfennig nicht ehrt, ist des Talers nicht wert! Und jede Spende wird als Baustein Teil unserer "Gottesmauer". Aus Kanada können wir persönliche Schecks oder "Money Orders" annehmen, aus den USA persönliche Schecks oder "international" Money Orders, aus dem Ausland sind internationale Bankanweisungen oder "Western Union" möglich. Bitte, keine Euroschecks!! Neuerdings berechnen kanadische Banken hierfür derart hohe Spesen, daß diese oft den Betrag des Schecks übersteigen!

Kanadische $, unter Berücksichtigung des Wechselkurses:

Spenden bis zu Cdn$24 werden mit einem kleinen Baustein gewürdigt,
Spenden von $25-$49 mit einem mittleren Baustein,
Spenden von $50-99 mit einem großen Baustein,
Spenden von $100-249 mit einem silbernen Baustein,
Spenden von $250-499 mit einem goldenen Baustein, und
Spenden von mehr als $500 mit einem diamantenen Baustein.

Wiederholte Spenden in ein und dem selben Kalenderjahr summieren sich - wenn Sie uns also z.B. jeden dritten Monat mit $25 aushelfen, wird bis Dezember aus dem braunen Baustein ein silberner!

Selbstverständlich können Sie auch zweckgebundene Spenden machen, aber falls Sie keinen ausdrücklichen Verwendungszweck für Ihre Spende nennen, verbuchen wir den Betrag einfach auf die nächste anfallende Arbeit. Vorläufig konzentrieren wir uns auf:
1) digitalisierte Ausgaben weiterer zeitgenössischer Geschichtsbücher aus der Zeit vor 1945, insbesondere Bildwerke, und
2) die englische Übersetzung des Buches Warschau unter deutscher Herrschaft: Deutsche Aufbauarbeit im Distrikt Warschau, ein historisches Dokument über die im Generalgouvernement geleistete deutsche Aufbauarbeit nach dem Polenfeldzug.

Innerhalb Kanada sind Schecks oder Money Orders die sicherste Möglichkeiten.
Aus der USA sind Schecks oder "internationale" Money Orders am einfachsten. Wichtig: seit 9/11 bestehen die kandischen Banken darauf, daß Money Orders aus den USA"internationale" Money Orders sein müssen, nicht "postal" Money Orders...... "Postal" MOs können in Kanada nicht mehr eingelöst werden - dies war jedenfalls unsere Erfahrung!
Spenden aus allen anderen Ländern gehen am besten per internationaler Bankanweisung oder "Western Union". Bitte, keine Euroschecks!! Neuerdings berechnen kanadische Banken hierfür derart hohe Spesen, daß diese oft den Betrag des Schecks übersteigen!

Es braucht keine finanzielle Spende sein: wenn Sie lieber kein Geld durch die Post schicken würden, können wir das absolut verstehen! Helfen Sie uns stattdessen mit einer Bücherspende für's Archiv? Es gibt so viele Bücher, die es wert sind, vor dem Vergessen gerettet zu werden! Wir haben eine Auswahl davon in Form einer "Bücher-Wunschliste" zusammengestellt; es ist für jedermann etwas Erschwingliches dabei...

Unsere Postanschrift für Spenden aller Art:

The Scriptorium
P. O. Box 727
Alliston, Ontario
L9R 1V9
Canada


Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung!
Ohne Ihre Hilfe ginge
unser Kampf um Wahrheit für Deutschland
sehr viel langsamer voran.


AnfangsseiteSuchedeutsches
ArchivEnglish
Archivee-mail usetc.
Anfangsseite | Suche | Buchversand | deutsches Archiv | English archives | E-mail | etc.